Was ist die beste Skriptsprache zum Einbetten in eine C # -Desktopanwendung?

Wir schreiben eine komplexe Rich-Desktop-Anwendung und müssen Flexibilität bei den Berichtsformaten bieten. Daher dachten wir, wir würden unser Objektmodell nur einer Skriptsprache aussetzen. Die Zeit war, als das VBA bedeutete (was immer noch eine Option ist), aber das verwaltete Code-Derivat VSTA (glaube ich) scheint an der Ranke verdorrt zu sein.

Was ist jetzt die beste Wahl für eine eingebettete Skriptsprache unter Windows .NET?

Ich habe CSScript mit erstaunlichen Ergebnissen verwendet. Es hat wirklich dazu gefehlt, Bindings und andere Low-Level-Sachen in meinen skriptfähigen Apps zu machen.

Persönlich würde ich C # als Skriptsprache verwenden. Das .NET-Framework (und Mono, danke Matthew Scharley) enthält tatsächlich die Compiler für jede der .NET-Sprachen im Framework selbst.

Grundsätzlich gibt es 2 Teile zur Implementierung dieses Systems.

  1. Erlauben Sie dem Benutzer, den Code zu kompilieren Dies ist relativ einfach und kann in nur wenigen Codezeilen ausgeführt werden (obwohl Sie möglicherweise einen Fehlerdialog hinzufügen möchten, der wahrscheinlich ein paar Dutzend weitere Codezeilen umfassen würde, je nachdem wie nützlich sie sind du willst es sein).

  2. Erstellen und verwenden Sie classn, die in der kompilierten Assembly enthalten sind Dies ist ein wenig schwieriger als der vorherige Schritt (erfordert ein kleines bisschen reflection). Grundsätzlich sollten Sie die kompilierte Assembly nur als “Plug-In” für das Programm behandeln. Es gibt einige Tutorials zu verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie ein Plug-in-System in C # erstellen können (Google ist Ihr Freund).

Ich habe eine “schnelle” Anwendung implementiert, um zu demonstrieren, wie Sie dieses System implementieren können (enthält 2 funktionierende Skripts!). Dies ist der vollständige Code für die Anwendung, erstellen Sie einfach einen neuen und fügen Sie den Code in die Datei “program.cs” ein. An dieser Stelle muss ich mich für das große Stück Code entschuldigen, das ich einfügen möchte (ich hatte nicht die Absicht, es so groß zu machen, aber ich wurde ein wenig von meinem Kommentar mitreißen)

using System; using System.Windows.Forms; using System.Reflection; using System.CodeDom.Compiler; namespace ScriptingInterface { public interface IScriptType1 { string RunScript(int value); } } namespace ScriptingExample { static class Program { /// /// The main entry point for the application. /// [STAThread] static void Main() { // Lets compile some code (I'm lazy, so I'll just hardcode it all, i'm sure you can work out how to read from a file/text box instead Assembly compiledScript = CompileCode( "namespace SimpleScripts" + "{" + " public class MyScriptMul5 : ScriptingInterface.IScriptType1" + " {" + " public string RunScript(int value)" + " {" + " return this.ToString() + \" just ran! Result: \" + (value*5).ToString();" + " }" + " }" + " public class MyScriptNegate : ScriptingInterface.IScriptType1" + " {" + " public string RunScript(int value)" + " {" + " return this.ToString() + \" just ran! Result: \" + (-value).ToString();" + " }" + " }" + "}"); if (compiledScript != null) { RunScript(compiledScript); } } static Assembly CompileCode(string code) { // Create a code provider // This class implements the 'CodeDomProvider' class as its base. All of the current .Net languages (at least Microsoft ones) // come with thier own implemtation, thus you can allow the user to use the language of thier choice (though i recommend that // you don't allow the use of c++, which is too volatile for scripting use - memory leaks anyone?) Microsoft.CSharp.CSharpCodeProvider csProvider = new Microsoft.CSharp.CSharpCodeProvider(); // Setup our options CompilerParameters options = new CompilerParameters(); options.GenerateExecutable = false; // we want a Dll (or "Class Library" as its called in .Net) options.GenerateInMemory = true; // Saves us from deleting the Dll when we are done with it, though you could set this to false and save start-up time by next time by not having to re-compile // And set any others you want, there a quite a few, take some time to look through them all and decide which fit your application best! // Add any references you want the users to be able to access, be warned that giving them access to some classes can allow // harmful code to be written and executed. I recommend that you write your own Class library that is the only reference it allows // thus they can only do the things you want them to. // (though things like "System.Xml.dll" can be useful, just need to provide a way users can read a file to pass in to it) // Just to avoid bloatin this example to much, we will just add THIS program to its references, that way we don't need another // project to store the interfaces that both this class and the other uses. Just remember, this will expose ALL public classes to // the "script" options.ReferencedAssemblies.Add(Assembly.GetExecutingAssembly().Location); // Compile our code CompilerResults result; result = csProvider.CompileAssemblyFromSource(options, code); if (result.Errors.HasErrors) { // TODO: report back to the user that the script has errored return null; } if (result.Errors.HasWarnings) { // TODO: tell the user about the warnings, might want to prompt them if they want to continue // runnning the "script" } return result.CompiledAssembly; } static void RunScript(Assembly script) { // Now that we have a compiled script, lets run them foreach (Type type in script.GetExportedTypes()) { foreach (Type iface in type.GetInterfaces()) { if (iface == typeof(ScriptingInterface.IScriptType1)) { // yay, we found a script interface, lets create it and run it! // Get the constructor for the current type // you can also specify what creation parameter types you want to pass to it, // so you could possibly pass in data it might need, or a class that it can use to query the host application ConstructorInfo constructor = type.GetConstructor(System.Type.EmptyTypes); if (constructor != null && constructor.IsPublic) { // lets be friendly and only do things legitimitely by only using valid constructors // we specified that we wanted a constructor that doesn't take parameters, so don't pass parameters ScriptingInterface.IScriptType1 scriptObject = constructor.Invoke(null) as ScriptingInterface.IScriptType1; if (scriptObject != null) { //Lets run our script and display its results MessageBox.Show(scriptObject.RunScript(50)); } else { // hmmm, for some reason it didn't create the object // this shouldn't happen, as we have been doing checks all along, but we should // inform the user something bad has happened, and possibly request them to send // you the script so you can debug this problem } } else { // and even more friendly and explain that there was no valid constructor // found and thats why this script object wasn't run } } } } } } } 

IronPython . Hier finden Sie eine Übersicht, wie Sie es einbetten können .

Die PowerShell-Engine wurde so entworfen, dass sie einfach in eine Anwendung eingebettet werden kann, um sie skriptfähig zu machen. Tatsächlich ist die PowerShell CLI nur eine textbasierte Schnittstelle zur Engine.

Bearbeiten: Siehe http://blogs.msdn.com/powershell/archive/2007/08/29/making-applications-scriptable-via-powershell.aspx

Boo- Sprache.

Meine Skriptsprache der Wahl wäre heutzutage Lua . Es ist klein, schnell, sauber, vollständig dokumentiert, gut unterstützt, hat eine großartige Community , es wird von vielen großen Unternehmen in der Branche (Adobe, Blizzard, EA Games) verwendet, definitiv einen Versuch wert.

Um es mit .NET-Sprachen zu verwenden, wird das LuaInterface- Projekt alles bieten, was Sie brauchen.

Warum nicht C # ausprobieren? Mono hat ein tolles neues Projekt speziell für die dynamische Evaluierung von C #:

http://tirania.org/blog/archive/2008/Sep-10.html

IronRuby wie oben erwähnt. Ein interessantes Projekt für mich als C # -Programmierer ist C # Eval Unterstützung in Mono . Aber es ist noch nicht verfügbar (wird Teil von Mono 2.2 sein).

Noch eine Stimme für IronPython. Die Einbettung ist einfach, die Zusammenarbeit mit .NET-classn ist einfach, und es ist Python.

JScript.NET ist ein guter. Fiddler benutzt es.

Ich kann S # vorschlagen, die ich derzeit pflege. Es ist ein Open-Source-Projekt, das in C # geschrieben und für .NET-Anwendungen entworfen wurde.

Ursprünglich (2007-2009) wurde es unter http://www.codeplex.com/scriptdotnet gehostet, aber kürzlich wurde es nach github verlegt.

Versuche Ela . Dies ist eine funktionale Sprache, die Haskell ähnelt und in jede .Net-Anwendung eingebettet werden kann. Sogar es hat eine einfache, aber brauchbare IDE.

Ich habe es noch nicht versucht, aber es sieht ziemlich cool aus:

http://www.codeplex.com/scriptdotnet

Ich habe gerade ein Plugin für einen Client erstellt, so dass sie C # -Code in Module schreiben können, die wie VBA für Office funktionieren.

Ich habe Lua schon früher benutzt; in einer Delphi-App, aber es kann in viele Dinge eingebettet werden. Es wird in Adobe Photoshop Lightroom verwendet .

Ich mag Scripting mit C # selbst . Jetzt, im Jahr 2013, gibt es eine ziemlich gute Unterstützung für C # -Scripting, mehr und mehr Bibliotheken dafür werden verfügbar.

Mono hat eine großartige Unterstützung für Skript-C # -Code , und Sie können es mit .NET verwenden, indem Sie einfach die Mono.CSharp.dll in Ihre Anwendung Mono.CSharp.dll . Für C # Scripting-Anwendung, die ich gemacht habe, check out CShell

Überprüfen Sie auch die `ScriptEngine ‘in Roslyn, die von Microsoft stammt, aber das ist nur CTP.

Wie einige bereits erwähnt haben, gibt es CS-Script auch schon eine ganze Weile.